Termine

TU bildet aus – „Schnuppertag“ in den Lehrwerkstätten am 24. Oktober

TU Chemnitz bietet 2019 fünf Ausbildungsberufe an – Bewerbungsschluss am 30. Oktober 2018

Kann man an einer Universität auch eine Berufsausbildung absolvieren? „Ja – und das verwundert noch immer viele junge Leute, mit denen wir zum Beispiel auf Bildungsmessen ins Gespräch kommen“, sagt Miriam Fellechner, die im Dezernat Personal der Technischen Universität Chemnitz für die Betreuung der Auszubildenden zuständig ist.
So könne man an der TU Chemnitz zum Beispiel Elektronikerin bzw. Elektroniker für Geräte und Systeme, Industriemechanikerin bzw. -mechaniker, Kaufmann und -frau für Büromanagement sowie Verwaltungsfachangestellte oder -fachangestellter werden. „Für diese vier und für künftige Werkstoffprüfer beginnt die Ausbildung im Sommer 2019. Interessierte können sich noch bis zum 30. Oktober 2018 bewerben“, ergänzt Fellechner.
Die Auswahl der Auszubildenden für 2019 erfolgt danach in einem dreistufigen Auswahlverfahren. Entwickelt wurde es am Institut für Psychologie der TU Chemnitz gemeinsam mit dem Personal-Dezernat, dem Personalrat und der Jugend- und Auszubildendenvertretung.

Interessierte können sich über die Ausbildung in den Berufen Elektronikerin bzw. Elektroniker für Geräte und Systeme (EleGS) sowie Industriemechanikerin oder Industriemechaniker (IM) am 24. Oktober 2018 bei einem „Schnuppertag“ genauer informieren: Von 9:00 bis 12:00 Uhr (Lehrwerkstatt EleGS) sowie von 12:30 bis 15:30 Uhr (Lehrwerkstatt IM) öffnen die Lehrwerkstätten im Universitätsteil Reichenhainer Straße 70, Halle H. Eine Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung bis zum 19. Oktober 2018 per E-Mail an ausbildung@verwaltung.tu-chemnitz.de möglich.

Interessierte für den Ausbildungsberuf Werkstoffprüferin bzw. -prüfer in der Fachrichtung Metalltechnik können gerne Kontakt mit Ausbilder Thomas Senß, Telefon 0371/531-37747, E-Mail thomas.senss@mb.tu-chemnitz.de aufnehmen und einen individuellen Termin vereinbaren.

Umfassende Informationen zu den Ausbildungsberufen an der TU sind online verfügbar: mytuc.org/yxmd.
Informationen erteilt Miriam Fellechner, Dezernat Personal der TU Chemnitz, Tel. 0371 531-37794, E-Mail ausbildung@verwaltung.tu-chemnitz.de


Haltung zeigen. Fake News enttarnen. Demokratie gestalten.
Jetzt mit Videobeitrag bewerben bis zum 31. Oktober 2018

Der Countdown läuft: noch bis zum 31. Oktober 2018 können Schülerinnen und Schüler der 8. bis 11. Klasse am Klickwinkel-Videowettbewerb unter der Schirmherrschaft von Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier teilnehmen. Die Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland lädt Jugendliche dazu ein, zu aktiven und verantwortungsbewussten Gestaltern digitaler Medien zu werden. Weitere Infos: www.klickwinkel.de


„Frag Dich!“ – Auftakt zur 54. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht

Kinder und Jugendliche mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) können sich bis 30. November anmelden   

Unter dem Motto „Frag Dich!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Wettbewerbsrunde 2019 kreative und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren.

Die Teilnahmebedingungen, das Formular zur Online-Anmeldung sowie weiterführende Informationen und das aktuelle Plakat zum Download gibt es im Internet unter www.jugend-forscht.de.


[Weitere Veranstaltungen der Agentur für Arbeit Sachsen BIZ]

  • Herausgeber:
    Initial Werbung & Verlag | Arndtstraße 9, 01099 Dresden | Tel.: 03 51 - 88 94 34 58 oder 60 | Fax: 03 51 - 88 94 34 59 | post@initial-verlag.de

Anzeigen